Kurzmeldungen

48o Jahre Wende in Sangerhausen

Wie die Einführung der Reformation 1539 das Leben in der Stadt veränderte

Sangerhausen. Am Freitag, den 12. Juli um 17.oo Uhr sollte es in die Jacobikirche nach Sangerhausen gehen. Ein hoch interessanter Vortrag wartet auf die Besucher im schiefen Jacob.
Vor 48o Jahren war Mitteldeutschland eines der zentralen Orte der Reformation. Vor allem die Ideen von Thomas Müntzer fanden in unserem Mansfelder Raum viele Anhänger. Pfarrerin Runge und der Verein für Geschichte von Sangerhausen und Umgebung e. V. laden zu der Erlebnisführung in die Sangerhäuser Kirche ein.
Gerade mit Pfarrerin Runge ist zu diesem geschichtlichen Thema ein kurzweiliger und spannender Vortrag garantiert.

www.jacobigemeinde-sangerhausen.de
www.geschichtsverein-sangerhausen.de/



Holger Hüttel

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 55 Tagen

Kuratorium Ratsglocke ruft zur Metallspende auf

Sangerhausen Das Ratsglockenkuratorium bittet vom 2. bis 7. Oktober um Metallspenden

Zur Leseliste hinzufügen
vor 56 Tagen

Ver.di-Regionalbüro in Röblingen am See eröffnet

Röblingen am See Ver.di-Regionalbüro unseres Ver.di -Ortsvereins Mansfelder Land / MSH in Röblingen am See eröffnet

Zur Leseliste hinzufügen
vor 66 Tagen

20 Jahre Abalours

Elben Wer kennt Sie nicht? Die bekannte Celtic Folk'n'Beat Band kommt aus dem Mansfeldischen. Der Bandleader Klaus Adolphi residiert in dem kleinen Örtchen Elben zwischen Bösenburg und Reidewitz im Fleischbachtal gelegen. Eingeladen war am Sonnabend um das 20-Jährige Bestehen zu feiern. Einst als Support für Jethro Tull gegründet, zählt Sie heute zu den wenigen Bands ihrer Stilrichtung die ein internationales Niveau erreicht haben.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 68 Tagen

Vier Leute, sieben Fahnen

Weißenfels Arbeitsunrecht ./. Deutschland e.V. hatte heute zu der bundesweiten Aktion „System Tönnies Stoppen“ aufgerufen und die BUND-Kreisgruppe Burgenlandkreis hatte eine Veranstaltung auf dem Markt in Weißenfels angemeldet. Laut mdr waren circa 50 Personen anwesend, die meisten gehörten zum BUND und der Bürgerinitiative für soziale Gerechtigkeit Weißenfels. Anwesend waren außerdem Vertreter*innen der Grünen aus Weißenfels, von DIEM25, von Animal Savety, der Partei Die PARTEI und Fridays for Future. Nicht anwesend waren Linke aus Weißenfels. Nicht anwesend waren aber auch Vertreter der NGG.