Politik

Den Mangel beenden! Unseren Kindern eine Zukunft geben!

Unterrichtsausfall? Frust und Depression? Schlechte Chancen für die Zukunft? Damit soll in Sachsen-Anhalt zukünftig Schluss sein und wir können gemeinsam etwas dagegen tun.

Auftaktveranstaltung zum Volksbegehren gegen den Lehrermangel. Seit Jahren herrscht an Sachsen-Anhalts Schulen Lehrermangel. Seit Jahren ist das Problem bekannt. Seit Jahren ist es nicht gelungen, etwas daran zu ändern. Im Gegenteil, die Versorgung der Schüler*innen mit Lehrer*innen, pädagogischen Mitarbeiter*innen und Schulsozialarbeiter*innen, steigt nicht, sie sinkt, während die Zahl der Schüler*innen seit Jahren wächst – wenn auch nicht im ländlichen Raum. Und so setzt sich eine Spirale aus Stundenausfall, Überlastung und Frustration auf Seite der Lehrkräfte, Stress und Versagensängsten auf Seiten der Schüler*innen in Gang, deren Ergebnisse in Form von Burnout, Schulversagen und Schulabbruch wir zunehmend bestaunen können.

Dass es so nicht weitergehen kann, liegt auf der Hand. Das Volksbegehren „Den Mangel beenden! Unseren Kindern eine Zukunft geben!“ fordert eine Änderung des Schulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt. Ziel ist es, einen festen, tatsächlich am Bedarf der Schulen orientierten Personalschlüssel im Schulgesetz zu verankern.
Ein Bündnis aus zwölf Organisationen, zu denen auch DIE LINKE gehört, sammelt seit dem 08. Januar 2020 Unterschriften, um diese Gesetzesänderung auf den Weg zu bringen. Dazu gab es am 09. Januar 2020 im Bürgerbüro der Partei eine Informationsveranstaltung, bei der Marian Krüger, Fraktionsgeschäftsführer der Landtagsfraktion die etwas zwanzig Anwesenden über Ziele und Inhalte des Volksbegehrens, sowie über das Prozedere der Unterschriftensammlung informierte.

Bis zum 07. Juli 2020 haben die Bürger*innen von Sachsen-Anhalt nun die Möglichkeit, mit ihrer Unterschrift etwas für die Zukunft der Schulen zu tun.

Wir sehen uns an Infoständen, bei Veranstaltungen und an Ihrer Haustür. Wir freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Vielleicht haben Sie sogar Lust, uns aktiv zu unterstützen, denn nur gemeinsam können wir etwas bewegen.

Antje Mindl-Mohr

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Weitere Artikel zum Thema #Bildung

Zur Leseliste hinzufügen
Drei Politiker*innen in drei Unternehmen der Region Sangerhausen

Drei Politiker*innen in drei Unternehmen der Region Sangerhausen

Sangerhausen Wie kann die Berufsausbildung in Deutschland zukunftsfest gemacht werden? Auf der Suche nach Antworten in der Region.

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Kleingartenverein bittet um Unterstützung

Kleingartenverein bittet um Unterstützung

Lutherstadt Eisleben Der Gartenverein Ernst-Thälmann e.V. sammelt Spenden für das Dach des Vereinshauses.

Zur Leseliste hinzufügen
Gedenken zum Eisleber Blutsonntag

Gedenken zum Eisleber Blutsonntag

Lutherstadt Eisleben Sonntag, 09.02.2020 auf dem Alten Friedhof in der Lutherstadt Eisleben.Die Mahn-und Gedenkstunde beginnt um 10:00 Uhr.

Zur Leseliste hinzufügen
Let's start a Freiraum

Let's start a Freiraum

Obhausen In Obhausen haben sich Menschen gedacht „wir brauchen ein Kulturzentrum“ und betreiben seit dem 01.01.2020 das „RATS – Kulturzentrum Obhausen“. Am 29. 2. 2020 stellen sie sich vor.

Zur Leseliste hinzufügen
Mehr Geld für die Feuerwehr gefordert

Mehr Geld für die Feuerwehr gefordert

Goldene Aue Linke fordert Aufwandsentschädigung für den aktiven Dienst von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Goldene Aue

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Kleingartenverein bittet um Unterstützung

Lutherstadt Eisleben Der Gartenverein Ernst-Thälmann e.V. sammelt Spenden für das Dach des Vereinshauses.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Die Opfer mahnen uns

Lutherstadt Eisleben Grußwort zum Blutsonntag aus dem Saalekreis

Zur Leseliste hinzufügen
vor 9 Tagen

Mehr Geld für die Feuerwehr gefordert

Goldene Aue Linke fordert Aufwandsentschädigung für den aktiven Dienst von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Goldene Aue

Zur Leseliste hinzufügen
vor 10 Tagen

Stellungnahme des Kreisverbandes DIE LINKE.MSH zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

MSH Fassungslosigkeit bei den Linken in Mansfeld-Südharz