Kurzmeldungen

Gedenken zum Eisleber Blutsonntag

Sonntag, 09.02.2020 auf dem Alten Friedhof in der Lutherstadt Eisleben.Die Mahn-und Gedenkstunde beginnt um 10:00 Uhr.

Lutherstadt Eisleben. Als Eisleber Blutsonntag ging der 12. Februar 1933 in die Geschichte ein. An diesem Tag fand ein Propagandamarsch von 600 Mitgliedern der SA und SSdurch Eisleben statt wobei ein von der KPD genutztes Gebäude sowie die daneben liegende Turnhalle eines Arbeitersportvereins gestürmt wurde. Die SA-und SS-Leute schossen auf die Anwesenden und schlugen vor allem mit Feldspaten auf sie ein. Dabei wurden die Mitglieder der KPD Otto Helm, WalterSchneider und Hans Seidel ermordet. Es gab viele Verletzte. Bis zu 25 wurden schwer verletzt.

Jährlich folgten Antifaschisten dem Aufruf des VVN/BdA zum Gedenken an dieOpfer und zur Mahnung, dass der unermüdliche Einsatz für Demokratie, gegen Rechtextremismus und Fremdenfeindlichkeit die wichtigsten Lehren der Ereignisse um Eisleber Blutsonntag für Gegenwart und Zukunft bleiben.

Auch in diesem Jahr werden an den Gräbern auf dem Alten Friedhof wieder Antifaschisten sich zur Mahn-und Gedenkstunde, unter Regie der Stadtverwaltung der Lutherstadt, einfinden. Der Kreisverband DIE LINKE.MSHhat und wird sich wesentlich in Vorbereitung und Ablauf dieser wichtigen Veranstaltung einbringen.
Wir rufen hiermit alle unsere Mitglieder und Sympathisanten, alle Antifaschisten dazu auf an der Veranstaltung zur Erinnerung und Mahnung der Ereignisse um den Eisleber Blutsonntag vom 12. Februar 1933 teilzunehmen.

Rechte Gewalt, Antisemitismus, Einschüchterungen von demokratisch gewählten Politikern, bis hin zu politisch motivierten Morden in unserem Land stehen für eine gefährliche gesellschaftliche Schieflage. Wehret den Anfängen!

Wir treffen uns amSonntag, 09.02.2020 auf dem Alten Friedhof in der Lutherstadt Eisleben.

Die Mahn-und Gedenkstunde beginnt um 10:00 Uhr.

Helmut Neuweger

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Weitere Artikel zum Thema #Erinnern und Gedenken

Zur Leseliste hinzufügen
Die Opfer mahnen uns

Die Opfer mahnen uns

Lutherstadt Eisleben Grußwort zum Blutsonntag aus dem Saalekreis

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
Kleingartenverein bittet um Unterstützung

Kleingartenverein bittet um Unterstützung

Lutherstadt Eisleben Der Gartenverein Ernst-Thälmann e.V. sammelt Spenden für das Dach des Vereinshauses.

Zur Leseliste hinzufügen
Gedenken zum Eisleber Blutsonntag

Gedenken zum Eisleber Blutsonntag

Lutherstadt Eisleben Sonntag, 09.02.2020 auf dem Alten Friedhof in der Lutherstadt Eisleben.Die Mahn-und Gedenkstunde beginnt um 10:00 Uhr.

Zur Leseliste hinzufügen
Let's start a Freiraum

Let's start a Freiraum

Obhausen In Obhausen haben sich Menschen gedacht „wir brauchen ein Kulturzentrum“ und betreiben seit dem 01.01.2020 das „RATS – Kulturzentrum Obhausen“. Am 29. 2. 2020 stellen sie sich vor.

Zur Leseliste hinzufügen
Mehr Geld für die Feuerwehr gefordert

Mehr Geld für die Feuerwehr gefordert

Goldene Aue Linke fordert Aufwandsentschädigung für den aktiven Dienst von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Goldene Aue

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 4 Tagen

Kleingartenverein bittet um Unterstützung

Lutherstadt Eisleben Der Gartenverein Ernst-Thälmann e.V. sammelt Spenden für das Dach des Vereinshauses.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 7 Tagen

Die Opfer mahnen uns

Lutherstadt Eisleben Grußwort zum Blutsonntag aus dem Saalekreis

Zur Leseliste hinzufügen
vor 9 Tagen

Mehr Geld für die Feuerwehr gefordert

Goldene Aue Linke fordert Aufwandsentschädigung für den aktiven Dienst von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Goldene Aue

Zur Leseliste hinzufügen
vor 10 Tagen

Stellungnahme des Kreisverbandes DIE LINKE.MSH zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

MSH Fassungslosigkeit bei den Linken in Mansfeld-Südharz