Kurzmeldungen

Stellungnahme des Kreisverbandes DIE LINKE.MSH zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

Fassungslosigkeit bei den Linken in Mansfeld-Südharz

Foto von nopalis

Foto von nopalis

MSH. Auf das Ergebnis der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen reagierte der Kreisverband DIE LINKE.MSH mit Fassungslosigkeit. „Ich bin entsetzt, dass die FDP den Thüringer Landtag so vorgeführt hat“, so Kreischefin Carola Kunde. Die Wahl Kemmerichs mit den Stimmen von FDP, CDU und AFD bewertet der Kreisverband DIE LINKE als Desaster für die Demokratie. Heute, so Carola Kunde weiter, hätten FDP und CDU deutlich gezeigt, dass sie zu einer Zusammenarbeit mit einer Fraktion, die von einem Faschist*innen geführt wird, bereit sind. Andernfalls hätte ein Demokrat die Wahl nie annehmen dürfen, sobald ihm das perfide Wahlmanöver bewusst geworden ist.

Kreisvorstand DIE LINKE.MSH

Kommentare

Kommentieren
Im Moment sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie den ersten!

Beliebte Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
CDU-Kreisvorsitzender noch immer im Kalten Krieg

CDU-Kreisvorsitzender noch immer im Kalten Krieg

Sangerhausen Torsten Schweiger, MdB und Kreisvorsitzender denkt immer noch wie der Westen vor 3o Jahren

Zur Leseliste hinzufügen
Oberster NATO - Rüstung`s - Lobbyist Jens Stoltenberg lebt in seiner eigenen perfiden Welt

Oberster NATO - Rüstung`s - Lobbyist Jens Stoltenberg lebt in seiner eigenen perfiden Welt

Unser Land Stoltenberg will trotz Pandemie an exorbitant hohen Rüstungsausgaben festhalten

Zur Leseliste hinzufügen
Landeskranichtagung des LAG Kranichschutz in Sachsen-Anhalt

Landeskranichtagung des LAG Kranichschutz in Sachsen-Anhalt

Roßla Zum 21. Mal traf sich die LAG Kranichschutz in Sachsen-Anhalt. In diesem Jahr fand die Versammlung in Roßla statt.

Zur Leseliste hinzufügen
Die Krise trifft die Schwächsten - das muss verhindert werden!

Die Krise trifft die Schwächsten - das muss verhindert werden!

MSH Am Mittwoch dem 25. März 2020 beschloss der Bundestag über ein hunderte Milliarden schweres Programm zur Unterstützung vieler Unternehmen und ihrer Beschäftigten. Auch für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen, für Studierende, für Kunst- und Kulturschaffende und für die Arbeit in den Krankenhäusern ist einiges auf den Weg gebracht worden. Wir werden hier - als Landesgruppe der Bundestagsabgeordneten aus Sachsen-Anhalt –umfassend in den nächsten Wochen informieren.

Neueste Artikel

Zur Leseliste hinzufügen
vor 5 Tagen

Die Krise trifft die Schwächsten - das muss verhindert werden!

MSH Am Mittwoch dem 25. März 2020 beschloss der Bundestag über ein hunderte Milliarden schweres Programm zur Unterstützung vieler Unternehmen und ihrer Beschäftigten. Auch für Solo-Selbständige und Kleinstunternehmen, für Studierende, für Kunst- und Kulturschaffende und für die Arbeit in den Krankenhäusern ist einiges auf den Weg gebracht worden. Wir werden hier - als Landesgruppe der Bundestagsabgeordneten aus Sachsen-Anhalt –umfassend in den nächsten Wochen informieren.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 9 Tagen

Oberster NATO - Rüstung`s - Lobbyist Jens Stoltenberg lebt in seiner eigenen perfiden Welt

Unser Land Stoltenberg will trotz Pandemie an exorbitant hohen Rüstungsausgaben festhalten

Zur Leseliste hinzufügen
vor 20 Tagen

Landeskranichtagung des LAG Kranichschutz in Sachsen-Anhalt

Roßla Zum 21. Mal traf sich die LAG Kranichschutz in Sachsen-Anhalt. In diesem Jahr fand die Versammlung in Roßla statt.

Zur Leseliste hinzufügen
vor 30 Tagen

CDU-Kreisvorsitzender noch immer im Kalten Krieg

Sangerhausen Torsten Schweiger, MdB und Kreisvorsitzender denkt immer noch wie der Westen vor 3o Jahren